Slide

ewg.info Nr. 38 (Oktober 2020)

Grußwort

schulleiter-thomas_frey

Thomas Frey
Schulleiter

portrait1

Florian Lampe
Öffentlichkeitsarbeit

26/10/2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebes Kollegium, liebe Eltern,

das erste Drittel des laufenden Schuljahres liegt nun hinter uns – seit nunmehr 12 Wochen haben unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu einer, wie ich finde, beeindruckenden Normalität unter den gegebenen Umständen gefunden. Wir freuen uns darüber, dass sich veränderte Abläufe automatisiert haben und wir am ewg im Präsenzunterricht gemeinsam viel erreicht haben – mit der nötigen Ausdauer und Disziplin. Auch Sport, Musik und Theater, die ihre Unterrichtsgestaltung an zusätzliche, besondere Hygieneregeln anpassen müssen, gehen souverän und kreativ mit den Umständen um: So wird etwa der entfallene Alster-Spendenlauf des vergangenen Schuljahres in dieser Woche durch eine Viva-con-Agua-Laufwoche am ewg ersetzt, bei der wir auf eine ähnlich große Spendenbereitschaft wie beim „echten“ Alsterlauf hoffen. Musik- und Theaterkurse, die zurzeit keine Aufführungen besuchen, haben sich Experten ins Haus geholt oder nehmen an „Hybrid“-Wettbewerben wie FLEX oder mit einem Trailer an der „Digitalen Bühne“ des Schultheaters der Länder teil.

Kurz vor den Herbstferien gab es den ersten Corona-Fall an unserer Schule. Eine Schülerin/ein Schüler hatte sich im Freundeskreis – außerhalb von Schule – infiziert, das S1-Sport-/Biologieprofil musste sich in Quarantäne begeben. Nun ist die erste Lehrperson positiv getestet worden. Nach sorgfältiger Prüfung stuft das zuständige Gesundheitsamt Eimsbüttel die Ansteckungsgefahr in den betroffenen Lerngruppen als sehr gering ein – auch weil alle vorgeschriebenen Hygieneregeln eingehalten wurden. Es müssen keine Klassen bzw. Kurse in Quarantäne geschickt werden.

Auch wenn wir bislang noch recht glimpflich davon gekommen sind, zeigen beide Vorkommnisse, dass wir uns alle ab sofort noch vorsichtiger und disziplinierter verhalten müssen als bislang – vor allem mit Blick auf die rasant steigenden Fallzahlen. Folgende Maßnahmen greifen ab sofort:

– Alle Konferenzen sowie die Lernentwickungsgespräche (LEG) finden ausnahmslos digital statt
– Kontakte zwischen Eltern und Lehrer*innen sollen möglichst telefonisch oder digital stattfinden
– Es ist absehbar, dass wir mit einem stark erhöhten Vertretungsbedarf konfrontiert sein werden. Deshalb können auch in den Jahrgängen 6 und 7 Randstunden entfallen. Daher ist der Blick auf den Vertretungsplan ab 7.30 Uhr auch für diese Jahrgänge notwendig!

Im Namen des gesamten Schulleitungsteams wünsche ich uns allen, dass wir gesund und mit Energie die nächsten Etappen des Schuljahres meistern werden. Ich bitte Sie und Euch alle eindringlich, die bekannten Hygiene-, Abstands-, und Lüftungsregeln jederzeit zu beachten!

Herzlichst

Thomas Frey